offline website builder download

KINDER-BADELANDSCHAFT "TOPI ISLAND": Projekt nach Einsprüchen und Behördenauflagen abgesagt!

Seit Frühling 2017 wurde an den Plänen, Einreichunterlagen, technischen Details und Genehmigungen gearbeitet und bereits zehntausende Euros im Vorfeld investiert. Am 23. April 2018 ist das Projekt nach Einsprüchen durch zwei Nachbarn und unerfüllbare Auflagen der Landesbehörde gestorben...

Vorgeschichte:

Nach Änderung der Bäderhygieneverordnung und Ablauf der Übergangsfristen wurde beim bestehenden Becken (trotz immer perfekter Wasserproben) ein Austausch der Skimmer gegen eine Überlaufrinne notwendig. Dies wiederum machte eine völlig neue Technik mit höherer Pumpleistung und unterirdischem Ausgleichsbehälter notwendig. Im Zuge dieses Umbaus sollte dann auch gleich ein Kinderbecken mit Piraten-Landschaft, Rutsche, Wasserkanonen, Krähennest und von der öffentlichen Seepromenade begehbarer Aussichtsplattform entstehen. Im Frühling 2017 wurden die ersten Pläne fertig gestellt und das Projekt angekündigt.
Doch dann kam alles anders als gedacht...

Hürdenlauf:

Nachdem im Herbst bereits die ersten Teile des bestehenden Beckens abgerissen wurden, stellten sich aber schon die ersten Rückschläge ein. Aufgrund der technischen Auflagen aus der Bäderhygieneverordnung kam alleine die Bädertechnik für das 10x10-Meter und 30cm tiefe (30 Kubikmeter) Kinderbecken auf noch höhere Kosten als der Neubau des großen 10x20-Meter und 1m30 tiefen (230 Kubikmeter) Hauptbeckens. Die Piratenlandschaft noch gar nicht gerechnet! Die Kosten stiegen damit von ca. 300.000 auf ca. 600.000 Euro. Trotzdem entschlossen wir uns zu diesem Zeitpunkt noch, das angekündigte Projekt durchzuziehen. 


Die erste wirklich große Enttäuschung ereilte uns dann bei der Vorbesprechung beim Landes-Umweltamt in Klagenfurt. Der zuständige Beamte fand überhaupt kein Verständnis für die von uns voll Stolz präsentierten Baupläne:

Segelmast: es könnte jemand von der Plattform fallen, es könnte jemand die Strickleitern beklettern und herunterfallen, auch ohne Strickleitern könnte jemand den Mast erklettern ("Das lernen die Kinder ja im Turnunterricht!")
Felsenlandschaft: Diese könnte jemand beklettern und herunterfallen
Totenschädel: Diesen könnte jemand beklettern und die 40cm (!) herunterfallen
Boot: Dieses fällt unter Spielgeräte und wäre somit TÜV-pflichtig ("Malen sie das Ganze doch einfach auf die Wand vom Technikraum!")
Wasserrutsche: die Rutsche (TÜV-geprüft und europaweit hundertfach verkauft) verläuft dreieckförmig ins Wasser (wie sonst?) und birgt daher die Gefahr, sich den Kopf zu stoßen und dann zu ertrinken. Versetzung an den Beckenrand ist nicht möglich, da dadurch die Überlaufrinne auf 60cm Länge (von insgesamt 40 Metern) unterbrochen würde, was die natürliche Hydraulik des Wassers stört...
Umzäunung: Das ganze ist nichtübersteigbar zu umzäunen, da sonst nachts jemand vom See herein schwimmen könnte, um daraufhin im Becken zu ertrinken kann.

Heizung: Die (umweltfreundliche) Solarheizung darf nicht erneut in Betrieb genommen werden und muss (durch teures und umweltschädliches Heizöl oder Gas) ersetzt werden. 

Risikoanalyse: Aufgrund der nicht überschaubaren Gefahrenquellen ist eine Risikoanalyse durchzuführen.

usw, usw...

Auf die leise Kritik, dass wir hier eigentlich kein liebloses rechteckiges Becken bauen wollten, sondern etwas Schönes, kam die lapidare Antwort: "Für schön sind wir hier nicht zuständig..."


Trotzdem ließen wir uns davon nicht von den weiteren Vorbereitungen abhalten und leiteten um etwa € 5000.- mit erneut überarbeiteten Plänen eine Risikoanalyse durch einen unabhängigen Gutachter ein, was die weiteren Genehmigungsverfahren schließlich um ein Monat verzögerte.


Anfang März kam es schließlich zur Bauverhandlung durch die Gemeinde. Während nicht nur der Bürgermeister, sondern sogar die Vertreter der beiden Nachbarstrandbäder vom Projekt begeistert waren, kamen die privaten Nachbarn zu Wort. Zwei Nachbarn von der anderen Seite der Seepromenade bombardierten den Gemeindeingeneur mit Einsprüchen, bei denen es hauptsächlich um "gesundheitsschädliche Lärmentwicklung" und um ihren freien Blick auf den See ging. Ein echtes Schmankerl, wenn man weiß, dass der eine Nachbar selbst Vermieter ist und seine Gäste (allerdings nur noch bis zu diesem Zeitpunkt!) zum Baden in unser Strandbad schickte und beide ihren eigenen Garten mit etwa 3m hohen Hecken umgrenzt haben, während sie von anderen den "freien Blick" fordern.
Diese Einsprüche verzögerten das Projekt nun ein weiteres Mal, da die Gemeinde aufgrund der Einsprüche nun weitere Fristen einhalten mußte. Auch war damit an eine Eröffnung von TOPI-ISLAND zu Pfingsten nicht mehr zu denken und ca. 9000 Prospekte in mehreren Sprachen mußten eingestampft werden.

Das endgültige Ende von Topi Island:

Am 9. Mai sollte nun die gewerberechtliche Verhandlung stattfinden. Für die Vorbereitungen in den Büros von Obweger Haus wurde uns dann neben den bereits oben angeführten Punkten ein weiterer Anforderungskatalog zugeschickt (z.B. technische Zeichnungen für einen Handlauf und technische Zeichnungen für praktisch jede einzelne verwendete Muffe usw usw.). Unter anderem wurde die Einleitgenehmigung des Rückspülwassers der vorgeschriebenen Filter in die Kanalisation verlangt. Auf Anfrage beim Abwasserverband mußte uns dieser mitteilen, dass die Menge von beim Rückspülen aufgrund der Filtergröße anfallenden 25 Kubikmetern Wasser pro Minute vom Kanalnetz gar nicht geschluckt werden kann. Die Idee, den großen Filter auf mehrere kleine zu unterteilen und diese wiederum zeitversetzt zu spülen, könnte funktionieren, allerdings wäre trotzdem ein Retentionstank nötig, Kostenunterschied zwischen einem großen und mehreren kleinen Filtern plus Tank weitere ca. 40.000 Euro bei durch die zahlreichen Vorschreibungenen bereits weit erhöhten Bau- und Betriebskosten in Bezug auf Heizöl, Strom und Chemie.

In diesem Moment wurde von uns die Reißleine gezogen!!!

Wie geht es weiter?

Das Projekt TOPI ISLAND ist damit gestorben und es wird zu unserem großen Bedauern kein neues Kinderbecken geben. Wer aufgrund dieses Projektes für den Sommer 2018 gebucht hat, hat nun die Möglichkeit, innerhalb der nächsten zwei Wochen noch kostenfrei zu stornieren - eine kurze formlose Email an info@burgstaller.co.at genügt. (ACHTUNG: Nach Urlaubsantritt wird daher über etwaige Nachlässe aufgrund des abgesagten Projektes selbstverständlich nicht diskutiert!!!)


Das alte Becken wird für seine letzte Saison 2018 nochmals saniert und in Betrieb genommen . Dies sollte wie vorgesehen bis Pfingsten möglich sein - aktuelle Infos darüber gibt es in unserer Facebook-Gruppe.
Im Herbst wird dieses Becken dann endgültig ersatzlos außer Betrieb genommen und zugeschüttet. Aufgrund der gar nicht erfüllbaren Auflagen wird es zukünftig dann kein Becken mehr geben. (Eine Behörde schreibt eine Sanierung vor, die technisch gar nicht durchführbar bzw. unfinanzierbar ist...) 
Was uns stattdessen für die Saison 2019 einfällt, wird unter Garantie nicht mehr im Vorfeld bekannt gegeben, sondern erst nach erfolgter und erfolgreicher Eröffnung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Teensclub

Jugendprogramm

Burgstallers Teens-Club

Im Juli und August gibt es auch ein eigens abgestimmtes Jugendprogramm. Sportturniere in Fußball, Beachvolleyball oder Tischtennis gehören selbstverständlich dazu, aber auch ganz andere (unsportliche) Dinge wie die Teens-Night, Horrornacht, Schmuckbasteln oder Fackelwanderungen...

Awards

Einmal Meerjungfrau...

Der Traum aller Mädchen!

Tauch ein in die Welt der Meerjungfrauen! 
2x wöchentlich finden im Sommer in unserem Pool am Strand die Meerjungfrauen-Stunden mit Marlene statt.
Hier wird der richtige Umgang mit einer Meerjungfrauen Flosse (wird bereitgestellt) für Anfänger und Fortgeschrittene geübt und dann gemeinsam die Unterwasserwelt erkundet. Vergünstigter Burgstaller-Preis € 9,50 für 50 Minuten...

TOPI-Club

Der TOPI-Kinderclub

...mit Topi, Topinchen und El Topo

Wenn die Kinder glücklich sind, haben die Eltern Urlaub. Unser Kinderclub besteht nicht nur aus der täglichen "Kinderstunde", sondern aus zahlreichen bunten Programmpunkten: Zugfahrten, Indianerwald, Westerngolf, Playback-Show, Hüpfburg, Ponyreiten, Topi's Führerscheinkurs, Kinderdisco, Gruselwanderung, Fußballturnier, Beachparty un noch viel, viel mehr erwartet die Kids bei unserem tollen Animationsteam...

Camping.info

Bewerten Sie uns

...auf dem größten Campingportal camping.info

Bewertungsportale werden auch unter Campern immer beliebter. Das größte und wichtigste ist camping.info. Wir freuen uns, wenn es Ihnen bei uns gefallen hat! Noch mehr freuen wir uns, wenn Sie das auch anderen Campern mitteilen...

Pfingsten

Badesaisonstart zu Pfingsten

Wenn der Sommer-Spaß endlich wieder beginnt

Pfingstmontag startet bei uns traditionell die Badesaison mit einem großen Fest. Aber bereits zu Christi Himmelfahrt startet unser buntes Pfingstprogramm und dauert bis Fronleichnam.
...und danach läuft sowieso bereits unser Sommerprogramm...

Die Burgstaller-Songs

Burgstaller-Songs DOWNLOAD

Der Burgstaller-Song und der Kids-Song

"Es zählt nicht, woher du kommst", "Beim Burgstaller ist die Hölle los", "Topi Maus" und der brandneue Song "Camping Burgstaller, was kann ich für Sie tun?" können als mp3 herunter geladen werden. Holen Sie sich also den Soundtrack für Ihren Urlaub...

SHARE THIS PAGE!

FOLLOW US